St. Laurent



Abstammung: 
Natürlicher Burgunder-Sämling. Der Name St. Laurent bezieht sich auf den Lorenzitag, den 10. August, an dem sich die Beeren zu verfärben beginnen.

Anbaufläche: 
778 ha, 1,7  %. Die autochthone Sorte ist besonders in der Thermenregion und im nördlichen Burgendland vertreten. 

Bedeutung, Ansprüche: 
Die Sorte gilt im Weingarten als schwierig und war daher nicht immer beliebt. Sie benötigt gute Lagen und tiefgründige Böden, ist blüteempfindlich, spätfrostempfindlich und liefert eher niedrige, unregelmäßige Erträge. 
St. Laurent liefert dunkle, kräftige und fruchtige Rotweine mit Sauerkirscharomen, die von hoher Qualität und guter Lagerfähigkeit sind.

 

Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)